Ihre Auswahl

Preis

Größe

Kundensupport

Geschenkgutschein

Größen-Info

Zahlungsarten

Retouren

Die Anzugweste – das Merkmal des Gentlemans

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war sie unverzichtbarer Bestandteil des Outfits eines gut gekleideten Herrn. Anzughose und –Jacke waren nur komplett, wenn unter dem geöffneten Jackett eine passende Weste hervorblitzte. In der Tasche der Anzugweste bewahrte der stilvolle Herr seine Taschenuhr auf und die Weste sorgte dafür, dass selbst, wenn das Jackett einmal abgelegt wurde, es dem Herrn nicht an der nötigen optischen Eleganz fehlte. Die Weste war seither das Zünglein an der Waage, wenn es darum ging aus einem einfachen Anzugträger einen Gentleman zu zaubern.

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts verloren die Anzug Westen zunehmend an Prestige und der traditionell-konservative Herrenlook wurde immer legerer. Die grellen Modetrends der Siebziger, Achtziger und Neunziger Jahre verdrängten die klassisch-dezente Mode größtenteils von der Bildfläche. Doch mit Beginn des neuen Jahrtausends hielt die Weste langsam wieder Einzug in die Welt der trendbewussten Modeliebhaber. Heute erlebt die Weste zum Anzug, der Jeans oder im hippen Kunstfell-Design ein echtes Revival. Weste tragen ist wieder „In“ – kombiniert zu einem feinen Herrenanzug mehr denn je.


Trendbewusst oder traditionell? Die Weste als modisches Multitalent

  • Die Tradition: Weste zum Anzug: Klassischerweise wird zum Smoking oder Frack eine Weste getragen. Ein solcher Dreiteiler findet vor allem bei festlichen Anlässen und größeren formellen Veranstaltungen seinen Einsatz. Bei der Anzugweste bleibt der unterste Knopf stets geöffnet. Diese Tradition geht der Legende nach auf Eduard den VII. zurück, der aufgrund seiner Leibesfülle den letzten Knopf der Weste nicht mehr schließen konnte. Aus Gründen der Majestäts-Solidarität und um die Würde des britannischen Königs zu wahren, übernahm man nach und nach diese Sitte.
    Kombiniert mit einer Fliege oder edlen Joop Krawatten wird die Weste unterm Sakko zum Highlight Ihres Outfits. Anzugwesten die zu sehr formellen Anlässen zu Frack oder Smoking getragen werden, sollten stets in dezenten Farbtönen gehalten sein, welche den Richtlinien des Outfits entsprechen und nicht danach streben, die gesamte Aufmerksamkeit des Betrachters zu erhaschen.
  • Die Anzug Weste für den legeren Look: Anzugwesten machen nicht nur zum Smoking eine gute Figur. Mittlerweile hat die Weste in allen Varianten die Laufstege dieser Welt erobert und darf – wird sie mit Stilbewusstsein getragen – selbst ohne Sakko darüber ihrem Träger schmeicheln. Sowohl klassisch graue oder schwarze Westen, als auch bunte Exemplare geben dem legeren Jeans- und Hemd-Look eine ganz spezielle Note.
    Anzugwesten sind also nicht nur etwas für die ganz speziellen Anlässe, an denen mit edler Herrenmode aufgetrumpft werden darf, sondern auch ein Casual-Outfit bekommt durch das Herz des Dreiteilers den letzten Schliff. Eine Weste gehört demnach in verschiedenen Ausführungen in jeden gut sortierten Kleiderschrank des modebewussten Herrn.

Bei Anzuege.de finden Sie eine Auswahl hochwertiger Westen der Hersteller Digel und Cinque. Gönnen Sie Ihrem Kleiderschrank ein Mode-Update und verleihen Sie Ihrem Styling eine neue Note. Kaum ein Kleidungsstück ist trotz seines ganz eigenen Charakters so vielfältig einsetzbar wie Anzug Westen. Dieses Mode-Multitalent hat nicht umsonst die Jahrhunderte überdauert und vereint auf solch einzigartige Weise den Charme eines Gentlemans der alten Schule mit dem Pfiff aktueller Fashiontrends.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten bei Lieferung außerhalb Deutschland