Größen-Info

Zahlungsarten

Retouren

Smoking – der kleine Gesellschaftsanzug

Der Smoking gehört zur eleganten Abendgarderobe für den Herrn und wird nur noch vom Status des Fracks, dem großen Gesellschaftsanzug, übertroffen. Die Bezeichnung stammt aus dem Englischen und geht auf das „Smoking Jacket“ zurück, das der Gentleman nach dem Dinner anstelle des Fracks im Rauchsalon trug. Der heutige Smoking wird in Großbritannien „Dinner Jacket“ genannt. Im Dress Code auf Einladungen steht „Black Tie“ (Cravate Noire), wenn die Herren Smoking tragen sollen. In den USA spricht man vom Tuxedo.

Smokings als Anzugkombination werden erst nach Einbruch der Dunkelheit getragen. Sie bestehen aus Jackett, Hose, Hemd, Schleife (Fliege), je nach Anlass Kummerbund oder Weste, Einstecktuch, Kniestrümpfen und schwarzen Halbschuhen. Jackett und Hose haben einen speziellen Schnitt. Ist man häufig auf förmlichen Dinners zu Gast ist, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Smoking zu kaufen. Ansonsten bekommen Smokings ihre größten Auftritte als Hochzeitsanzüge – als Mittelweg zwischen dem Frack oder dem schlichten schwarzen Anzug.

Smoking Anzug Grundausstattung

Das „Smoking Jacket“ kündigte zu Zeiten das Ende des offiziellen Teils des Abends an, bei dem die Gentlemen sich mit ihresgleichen in den Rauchsalon zurückzogen. Um den Damen später den Rauchgeruch auf dem Frack zu ersparen, zog man eine besondere Jacke an. Diese war ursprünglich aus Samt gefertigt, in kräftigen, dunklen Farben wie Weinrot, Tannengrün oder Blau. Zum Aufstieg vom „Smoking Jacket“ zum „Dinner Jacket“ trug mutmaßlich Edward VII. bei, der „ewige Kronprinz“ unter Königin Victoria. Der Prince of Wales war als Dandy bekannt und mochte es elegant, aber zu nicht offiziellen Anlässen nach Möglichkeit bequem. Als weniger formelles Pendant zum Frack ließ er sich einen Smoking schneidern, den er bald auch seinen Gästen als „Dinner Jacket“ anempfahl. Damit wurde der Herren Smoking in den Stand der offiziellen Abendgarderobe erhoben. Bis heute gibt es die klassischen Schnittlinien, aber auch moderne Varianten.

 

Der Smoking Anzug besteht grundsätzlich aus Jackett, Hose und Hemd, die folgende Merkmale aufweisen:

  • Das Smoking Jackett ist ein ein- oder zweireihiges Sakko ohne Rückenschlitz mit einem Schließknopf (beim Einreiher), bevorzugt in Schwarz oder Mitternachtsblau. Das Revers (Sakkoaufschlag) in steigender Spitzform oder als Schalform ist mit Seidensatin oder Ripsseide besetzt. Paspeltaschen und mit dem Reversstoff besetzte Knöpfe vervollständigen das Bild.
  • Die Hosen zum Smoking Anzug sind aus dem gleichen Stoff wie die Jacketts gefertigt und besitzen keine Gürtelschlaufen. Ein innenliegender Tunnelbund mit verstellbarem Gummizug oder innen angeknöpfte Hosenträger halten die Hose oben. Weitere Kennzeichen sind einfache Besatzstreifen aus Seidensatin an den Außennähten der Beine sowie der Verzicht auf einen Hosenaufschlag.
  • Das klassische Smoking Hemd mit verdeckter Knopfleiste, Stehkragen (Vatermörder genannt) und Umschlagmanschetten ist nicht mehr unbedingt Zwang. Varianten mit Umlegekragen, Steckknöpfen oder normaler Knopfleiste sowie Plissees, Biesen oder Rüschen sind erlaubt. Farblich wird empfohlen bei kompromisslosem Weiß oder leichtem Ecru zu bleiben.
 

Zubehör für den Smoking kaufen

Pflicht zum Smoking Anzug ist die schwarze Schleife (Fliege).

Für das einreihige Smoking Jackett empfiehlt sich eine Lösung, um den Hosenbund zu verdecken: entweder eine tief ausgeschnittene ein- oder zweireihige schwarze Weste aus dem gleichen Stoff wie Jacke und Hose oder ein Kummerbund aus schwarzem Seidensatin. Das zweireihige Smoking Jackett bleibt stets geschlossen, weshalb hier auf Weste oder Kummerbund verzichtet wird. Als Einstecktücher (Pochette) eignen sich Leinen- oder Baumwolltücher im Farbton des Hemdes.

Schwarze, knielange Strümpfe sind Standard zu Smokings. Schwarze Halbschuhe mit dünner Ledersohle wie Opernpumps oder Schnürschuhe sind Pflicht zu Smokings. Diese sollten Sie entweder auf Hochglanz polieren oder Sie wählen Ausführungen mit Lackleder. Schlichtheit ist hier Maßgabe: Am besten ist es, wenn Sie Schuhe ohne Muster und mit wenigen, unauffälligen Nähten zum Smoking kaufen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten bei Lieferung außerhalb Deutschland